Krafttraining im Fussball – Ein wichtiges Element der fussballerischen Kondition

Nicht zu unterschätzen ist das Training der Kraft im Fussball. Kräftige Torschüsse, Flanken und Pässe, explosive Bewegungen, Zweikampfstärke und eine gute Sprungfähigkeit sind wichtig im Fussball. Für all diese Fähigkeiten und viele weitere wird Kraft benötigt.

Krafttraining im Fussball bedeutet die gesamte Muskulatur des Körpers leistungsfähiger, schnellkräftiger und belastbarer (verletzungsresistenter) werden zu lassen.

Eine gut ausgebildete Muskulatur ist ein entscheidender Leistungsfaktor und bildet oft die Basis, damit herausragende Leistungen auf dem Platz erst möglich werden. Ein gutes Beispiel für die Bedeutung der Kraftfähigkeit ist die muskuläre Schnelligkeit.

Eine durch Krafttraining gut ausgebildete Muskulatur bildet hier die Basis für das Schnelligkeitstraining. Entgegen vieler Behauptungen macht richtig angewendetes Krafttraining nämlich nicht langsamer, sondern schneller.

Mit speziellen Schnelligkeits- / Schnellkraftübungen kann dann auf Basis einer gekräftigten Muskulatur die Schnelligkeit noch weiter verbessert und optimiert werden.

Muskelaufbau nach Trainingsplan – auf dem Fussballplatz oder im Fitnessstudio?

Ein auf die Anforderungen des Fussballs zugeschnittenes Krafttraining sollte also Bestandteil in jeder Trainingswoche sein. Krafttraining muss man nicht zwingend im Fitnessstudio betreiben, obwohl man es natürlich durchaus nutzen kann, sondern lässt sich auch problemlos draußen auf dem Fussballplatz oder auf einer halbwegs freien Fläche durchführen.

Für das Krafttraining mit Gewichten reicht hier schon kraft-fussball-trainingein kleines Set. Besonders Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht lassen sich sehr gut in eine Trainingseinheit auf dem Fussballplatz integrieren.

Du selbst kannst also entscheiden, auf welche Weise Du Deine Kraft verbessern willst.

Wie auch beim Ausdauer- und Schnelligkeitstraining sollte man im Fußball die Kraft nicht maximal, sondern optimal aufbauen. Unser Ziel ist es durch das Krafttraining eine für den Fussball leistungsfähigere Muskulatur aufzubauen.

Gutes Aussehen und „dicke Muskeln“ sind nicht unser Ziel, aber sicherlich eine schöne Nebenerscheinung. Denke also immer daran, dass Du ein Fussballspieler bist und deshalb anders trainieren solltest, wie es reine „Bodybuilder“ tun. Du hast ein anderes Ziel, also solltest Du auch gezielt an Deiner Fussball-Athletik arbeiten, mit Hilfe eines optimal abgestimmten Krafttrainings.

Krafttraining richtig in das Fussballtraining und Konditionstraining einplanen

Da für uns Fussballspieler Krafttraining zwar ein wichtiger Bestandteil, aber nicht der Hauptbestandteil des wöchentlichen Trainings ist, sollten wir es sehr gezielt und dosiert durchführen. Ein separates Krafttraining (z.B. im Fitnessstudio) empfehle ich Dir also 2 bis höchstens 3 mal die Woche durchzuführen.

Ein separates Krafttraining mit Gewichten und Geräten ist kein Muss, kann Dich aber im Fussball als ein wichtiger Trainingsbestandteil entscheidend weiterbringen. Krafttrainingsübungen ohne Hilfsmittel und mit dem eigenen Körpergewicht sollte man als Fussballspieler auf jeden Fall regelmäßig durchführen.

Entweder komplett als Alternative oder zusätzlich zum Krafttraining mit Gewichten. Diese Übungen können ohne Probleme in jede Fussball Trainingseinheit integriert werden (zum Beispiel am Ende einer Einheit).

Beim Krafttraining gibt es viele verschiedene Trainingsmethoden, sodass man schnell mal den Überblick verlieren kann. Grundsätzlich ist es wichtig beim Training nicht ständig seine Trainingsmethode zu wechseln oder diese anzuzweifeln.

In den letzten Jahren habe ich gerade im Bereich Kraft- / Athletiktraining viel dazugelernt und weiß nun, daβ es kein allgemein einheitliches und perfektes Krafttraining-Konzept geben kann.

Kein Mensch ist vollkommen gleich, egal ob Aussehen, Charakter oder eben in unserem Fall die Muskulatur und die Reaktion des Körpers auf das Training. So sollte auch das Training individuell angepasst werden.

Somit muss man sicherlich immer wieder mal Kompromisse eingehen und das Training individuell auf sich selbst und seine Bedürfnisse zuschneiden. Aber keine Sorge: Wenn Du erstmal mit dem Training angefangen hast, wirst Du viel über Dich und Deinen Körper lernen. Lerne auf Deinen Körper zu hören. So wird mit steigender Erfahrung das Training immer effektiver werden.

Enorm hilfreich für Dein späteres Training und sicherlich auch ausschlaggebend für den Erfolg, sind Deine Trainingsprinzipien an die Du Dich hälst und auf die Du vertraust. Im Folgenden werde ich Dir die wichtigsten Trainingsprinzipien für das Krafttraining als Fussballspieler aufzeigen.

Sie beruhen auf langjähriger Erfahrung und sind das Ergebnis einer ausgedehnten Suche nach der perfekten Krafttrainingsmethode im Fussball (durch Bücher, Seminare, DVDs, Interviews, etc.). Wenn Du Dich als Fussballspieler an diesen 7 Trainingsprinzipien beim Krafttraining orientierst, dann wirst Du schnell und effektiv Erfolge erzielen können.

Die Trainingsprinzipien beim Krafttraining im Fussball

In der Trainingswissenschaft wird zwischen dem Training der Kraftausdauer, Schnellkraft und Maximalkraft unterschieden.

Kraftausdauer ist die Fähigkeit eine bestimmte Kraft über einen längeren Zeitraum abrufen zu können.
Schnellkraft bedeutet eine bestimmte Kraft innerhalb der Muskulatur möglichst schnell (also in kürzester Zeit) und explosionsartig aufbringen zu können und die
Maximalkraft gibt die Kraft an, welche von der Muskulatur maximal entfaltet werden kann.

Aufbauend auf diesen 3 Arten der Kraft, unterscheidet man auch im Training zwischen Kraftausdauertraining, Schnellkrafttraining und Maximalkrafttraining. Für uns Fussballspieler stellt sich nun die Frage: Welche Trainingsform eignet sich am besten für unsere Anforderungen?

Im Fussballspiel ist es wichtig eine schnelle, ausdauernde und kraftvolle Muskulatur zu haben, sollten wir uns also nur auf eine Trainingsform beschränken, verfehlen wir damit unser volles Trainings- und Entwicklungspotential. Der Schlüssel ist also ein Mittelweg.

Wir sollten unsere Muskulatur abwechslungsreich und vielseitig belasten und trainieren. Mit den richtigen Trainingsübungen aus den Bereichen Kraftausdauer, Schnellkraft und Maximalkraft bist Du beim Krafttraining auf dem richtigen Weg.